• Ein seriöser Züchter legt sehr viel Wert auf Gesundheit 

und unterzieht seinen Hunden regelmässig Zahn/ Augen / Herz / PL- Untersuchungen. Gerne legt er Ihnen auch Befunde oder Gesundheitszeugnisse vor!!!

  • Ein seriöser Züchter kennt die Ahnen 

seiner Hunde und lässt im Zweifelsfall einen GEN- Test durchführen um kranke Sonderfarben zu vermeiden

  • Ein seriöser Züchter hat nicht ständig Welpen liegen!
  • Ein seriöser Züchter interessiert sich sehr für das zukünftige Zuhause.

Er beantwortet gerne AUSFÜHRLICH Ihre Fragen, rät Ihnen aber auch von Kauf ab, wenn sich die Rasse nicht für Sie eignet!

  • Ein seriöser Züchter hat seine Welpen nicht in seperaten Räumen

und achtet sehr auf deren Sozialisierung. Die Welpen werden nicht nur für ein paar Stunden am Tag aus ihrem „wunderschönen Welpenzimmer“ herausgeholt.

  • Ein seriöser Züchter verpaart keine MINIS (unter 2kg) und schmückt sich auch noch damit!
  • Ein seriöser Züchter ist Mitglied in einem Verein

und hält sich auch in Eigenverantwortung streng an die Zuchtrichtlinien – die er Ihnen auch nennen kann.

  • Informieren Sie sich VOR der Suche über die Rassemerkmale & Grundlagen und nehmen sie keine Kleinanzeigen als Richtwert!!! Dann werden Sie schnell einen reinrassigen Chihuahua von einem Mischling unterscheiden und einen guten Züchter erkennen können.
 

 

Copyright by Chihuahuas de los pequenos banditos

 


Grundlagen bei der Suche nach dem perfekten Familienmitglied


 

von

 

Dr. Jürgen Bartz, Tierarzt bei Virbac Tierarzneimittel, und die Experten der Tierschutzorganisation TASSO haben die wichtigsten Merkmale zusammengestellt, die seriöse Züchter und Organisationen auszeichnen.


 

 

1.) Ein seriöser Züchter klärt auf
Der Züchter bereitet den Käufer detailliert auf die neue Verantwortung vor. Dabei klärt er über alle Eigenheiten der Rasse auf. Denn nicht jeder ist sich der Besonderheiten mancher Rassen bewusst. Schließlich soll ein Tier später nicht aufgrund seiner rassetypischen Merkmale im Tierheim landen.

 

2.) Ein seriöser Züchter hinterfragt
Der Züchter wird die angehenden Tierbesitzer auf Herz und Nieren prüfen und sich nach den Lebensumständen erkundigen. Das ist nicht gegen den Käufer gerichtet, sondern dient allein dem Wohl des Tieres.

 

3.) Ein seriöser Züchter gibt nur geimpfte und gechippte Tiere ab
Bei der Übergabe sollte das Tier bereits geimpft und entwurmt sein. Viele Züchter geben die Tiere nur gechippt ab. Andrea Thümmel, Pressesprecherin von TASSO erklärt: „Hunde und Katzen sollten mit einem Transponder (Mikrochip), der vom Tierarzt injiziert wird, versehen werden. Die darauf gespeicherte Nummer sollten Tierhalter in Verbindung mit ihrer Adresse bei TASSO melden. Läuft das Tier weg, kann es mit Hilfe des Chips im Tierheim oder beim Tierarzt identifiziert und zurückgebracht werden.“

 

4.) Ein Rassetier hat seinen Preis
Wer Hund oder Katze beim seriösen Züchter erwirbt, kann sicher sein, dass das Muttertier in Hinsicht auf Ernährung, Gesundheit und Pflege stets hervorragend versorgt wurde. Das Jungtier ist beim Verkauf bereits an den Menschen gewöhnt, geimpft und gechippt. Wenn Welpen zu Dumpingpreisen angeboten werden, sind es meist nicht-sozialisierte, kranke Tiere aus Massenzuchten.

 

5.) Seriöse Vermittler im Ausland haben einen deutschen Ansprechpartner
Wer über eine im Ausland ansässige Tierschutzorganisation Gefallen an einem Tier findet, sollte immer darauf achten, dass es einen Ansprechpartner in Deutschland gibt. Dieser wird, wenn möglich eine Prüfung der Lebens- und Wohnsituation des zukünftigen Tierbesitzers durchführen und die Reise des Tieres organisieren. Auch Nachprüfungen sind vorgesehen.

 

6.) Seriöse Organisationen vermitteln kein Tier, das jünger als acht Wochen ist
Jüngere Tiere sind noch von der Mutter abhängig. Wer einen Welpen, der jünger als acht Wochen ist, kaufen kann, sollte hellhörig werden.

 

7.) Seriöse Organisationen verlangen eine Schutzgebühr
Schutzvertrag und Schutzgebühr gehören zu einer seriösen Vermittlung dazu. Die Schutzgebühr liegt bei ca. 200 bis 300 Euro. Mit diesem Betrag sollen man die Kosten für das Futter, die medizinische Versorgung (Kastration, Impfungen, das Einbringen des Chips, Behandlung bei Parasitenbefall) sowie die Kosten für die Vermittlung und Reise des Tieres gedeckt werden.

 

8.) Welpen leben mit ihrer Familie in einem soliden und sicheren Umfeld
Das direkte Umfeld bei der Welpenpräsentation gibt Rückschlüsse auf den Zustand der Jungtiere. Beim Züchter sollte man immer die Möglichkeit haben, das Tier gemeinsam mit Mutter und Geschwistern zu sehen. Gibt es zum Beispiel unverhältnismäßig viele Welpen oder ist kein Muttertier vor Ort, ist immer Vorsicht geboten. Hierzulande steigen auch die illegalen Welpenverkäufe aus dem Kofferraum. Dies sollte umgehend gemeldet werden. Niemals sollte ein Tier unter Druck aus Mitleid gekauft werden oder wenn das Umfeld fragwürdig ist.

 

 

Hier erzählen Menschen von ihren Erfahrungen mit Billighunden   

 


Über Virbac Tierarzneimittel GmbH:
Die Virbac Tierarzneimittel GmbH gehört weltweit zu den führenden Unternehmen der Branche. Sie wurde 1962 in Frankreich gegründet. Die deutsche Niederlassung besteht seit 1982. Das Unternehmen entwickelt Groß- und Kleintierimpfstoffe, dermatologische Produkte, Antiparasitika, Diätetika, Dentalprodukte, Lesegeräte und Transponder, Mastitispräparate und Antidiarrhoika. Virbac bietet Tierärzten und Tierhaltern innovative und qualitativ hochwertige Produkte, die von höchster Wirksamkeit und vor allem sicher und leicht in der Anwendung sind. Eine Vielzahl an Registrierungen, die die strengen Kriterien internationaler Zulassungskommissionen erfüllen, sprechen für den hohen Qualitätsstandard. So verfügt Virbac weltweit über mehr als 2.800 Zulassungen. Rund 3.000 Anträge auf Neuzulassung befinden sich in Bearbeitung.

 

Über TASSO e.V.:
Die in Hattersheim bei Frankfurt ansässige Tierschutzorganisation TASSO e.V. betreibt Europas größtes Haustierzentralregister. Mittlerweile vertrauen 3,1 Millionen Menschen der seit über 28 Jahren am Markt etablierten, führenden Organisation im Tierschutz. Derzeit sind 5,2 Millionen Tiere bei TASSO registriert und somit im Verlustfall vor dem endgültigen Verschwinden geschützt. Durchschnittlich alle zehn Minuten vermittelt TASSO ein entlaufenes Tier an seinen glücklichen Besitzer zurück.


Die Registrierung und alle anderen Leistungen von TASSO wie die 24-Stunden-Notrufzentrale, Suchplakate, Notrufplakette und der Suchservice sind kostenlos. Der Verein finanziert sich rein aus Spenden großzügiger Tierfreunde. Neben der Rückvermittlung von Haustieren ist TASSO im Tierschutz im In- und Ausland aktiv und sieht seinen zusätzlichen Schwerpunkt in der Aufklärung und der politischen Arbeit innerhalb des Tierschutzes.

 

Zeichen: 5.581 inkl. Leerzeichen

 

Diese Pressemitteilung finden Sie auch unter www.virbac.de und www.tasso.net.

 

Pressekontakt der Virbac Tierarzneimittel GmbH:
Schott Relations Hamburg GmbH
Birte Wedell
Wrangelstraße 111
20253 Hamburg
Telefon 040 / 41 32 70-20
wedell@srh-pr.de
http://www.schott-relations-hamburg.de/

 

 

Auch Willhaben klärt auf

bildschirmfoto-2014-12-08-um-0